Voraussetzungen - Marcos Homepage

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Voraussetzungen

Adipositas
 

Das Bundessozialgericht hat in seinem Urteil vom 19.02.2003 zur operativen Magenoperation entschieden und zwischenzeitlich mehrfach bestätigt, dass eine bariatrische Operation dann ausgeführt werden kann, wenn eine solche Maßnahme als ULTIMA RATIO anzusehen ist. Kriterien zur Feststellung der ULTIMA RATIO wurden vom MDS (Medizinischer Dienst der Spitzenverbände Rahmen einer S3-Leitlinie erarbeitet (aktueller Stand: April 2014). Diese Leitlinie beinhaltet sog. Kriterien der Ernsthaftigkeit:

  • BMI > 35 mit erheblichen gesundheitlichen Beschwerden oder BMI > 40.

  • Durchführung eines sog. Multimodalen Therapiekonzeptes (MMK) die folgende Schritte beinhaltet:

  • Die Teilnahme an einer Adipositas-Selbsthilfegruppe über 6-12 Monate.

  • Bescheinigung über die Teilnahme an einer Ernährungsberatung durch eine Ernährungsfachkraft (Ernährungsmediziner, Oecotrophologin, Diätassistentin) mit Angaben zur Anzahl, Dauer und Erkenntnis der Konsultationen über einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten

  • Vorlage eines psychiatrischen Befundberichtes zur Frage psychiatrisch relevanter Erkrankungen respektive Ausschlusskriterien im Hinblick auf die beantragte Magen-OP.

  • Gegebenenfalls. Bericht über eine durchgeführte Psychotherapie oder Vorlage einer fachärztlichen Bescheinigung.

  • Weiterhin die Durchführung einer Bewegungstherapie mindestens 2x pro Woche zeitgleich im Rahmen des o. g. MMK

  • Maßnahmen in Eigenregie, die mind. 3 Monate angedauert haben und in dieser Zeit zumindest zu keiner Gewichtszunahme geführt haben.

  • Die kontinuierlichen Versuche einer Gewichtsreduzierung über mindestens 3 Jahre.



 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü