Staffel 6 - Marcos Homepage

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Staffel 6

Serien > Sons of Anarchy
 

Tara wird nach wenigen Tagen wieder auf Kaution aus der Haft entlassen. Zeitgleich und zuerst ohne Zusammenhang wirkend, begeht ein elfjähriger Junge einen Amoklauf an seiner Schule mit einer von den Sons verkauften Maschinenpistole, tötet drei Mitschüler und wird dabei selbst von einem Sicherheitsmann erschossen. Lee Toric, ehemaliger US-Marshal und Bruder der von Otto Delaney getöteten Krankenschwester, versucht einen Zugang zu den Sons zu finden. Er tötet dabei mehr versehentlich als beabsichtigt – er schießt sie im Reflex an – eines der Escort-Mädchen von Nero Padilla und versucht, diesem den Mord in die Schuhe zu schieben. Außerdem lässt er Otto in dessen Zelle täglich von Mitgefangenen vergewaltigen und führt den halbtot wirkenden Mann Clay vor, mit der Drohung, ihm ergehe es ab sofort genauso, soweit er nicht kooperiere. Clay wird im Gefängnis jedoch von August Marks, dem ehemaligen Partner von Pope, geschützt und kann Otto daher unbemerkt ein Messer zustecken, mit welchem Otto Toric tötet, dabei aber selber erschossen wird.

Zur selben Zeit versuchen die Sons den Ursprung der Schusswaffe aus dem Amoklauf zu verbergen und Jax befiehlt Juice, die Mutter des Kindes zu töten. Der Stiefvater des Kindes, zugleich Nero Padillas Cousin, wurde kurz davor von Nero bei einem Fluchtversuch erschossen. Zeitgleich versuchen die Sons, den Waffenhandel mit den Iren loszuwerden, womit diese sich jedoch nicht einverstanden erklären und als Warnung das Mitglied Phil sowie den Prospect V-Lin töten und verstümmeln. Als sich Jackson daraufhin mit der IRA selbst in Verbindung setzt, begeht er unbewusst einen Fehler, da er den rassistisch denkenden Iren den farbigen Geschäftspartner August Marks vermitteln will. Als Chibs das erfährt, warnt er Jax, dass die IRA das niemals hinnehmen werde. Diese versprechen Jax, sich am frühen Abend zu melden, und bitten dabei um die Anwesenheit aller Mitglieder. Nur durch einen Zufall merkt Jax aber, dass die Iren es geschafft haben, eine Bombe in einem Bierfass ins Klubhaus zu schaffen, und kann die Anwesenden gerade noch retten - das Klubhaus wird zerstört. Zur selben Zeit arrangiert Tara zusammen mit Wendy Teller, ihrer Anwältin Ally Lowen und Margaret von der Krankenhausverwaltung eine Situation, die wirkt, als hätte sie durch Gemmas Schuld ihr ungeborenes Kind verloren.

Der Grund dafür ist, dass Tara so hofft, den Einfluss von Jax und Gemma auf die Kinder zu brechen und die Kinder aus Charming und von der Familie wegzubringen. Allerdings kann Jax über Lowen die Wahrheit herausfinden. Tara wird daraufhin vom Club beobachtet und von Gemma vor die Wahl gestellt, Charming entweder bald zu verlassen oder zu sterben. Jax und der Club töten Clay und Gaalan, nachdem sie Clay während eines Gefangenentransportes befreien. Dabei wird Bobby schwer verletzt. Zeitgleich bricht Juice unter einer Überdosis Schmerzmitteln in Neros Bordell zusammen und erklärt Nero im Rausch, die Mutter des Jungen getötet zu haben, welche Nero eigentlich am Leben lassen und wegbringen wollte. Tara kann Bobby zwar retten, steckt aber die Kugel als Beweismittel ein und flieht. Jax und der Club finden sie jedoch und bringen sie nach Hause, wo Jax die Schuld für einen Amoklauf an einer Schule auf sich nimmt bzw. die Waffe geliefert zu haben, wenn die Staatsanwaltschaft daraufhin Tara wegen der Beihilfe zum Mord freisprechen soll. Als Tara daraufhin wieder in Jax' Haus ist, begegnet sie Gemma, welche in Unkenntnis der neuen Situation und angetrunken die Kontrolle verliert und Tara im Affekt auf extrem brutale Weise tötet. Jax findet ihre Leiche und die von Eli Roosevelt, den der ebenfalls anwesende Juice erschossen hatte, und bricht daraufhin völlig zusammen. In der letzten Szene sieht man, wie die Mayans und Henry Lin, alte Feinde der Sons, sich mit einem zweifelnden, jedoch von Jax schwer enttäuschten Nero und dessen Gang, den „Byz-Lats“, beraten.


Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Sons_of_Anarchy

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü