Staffel 1 - Marcos Homepage

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Staffel 1

Serien > Sons of Anarchy
 

Die erste Staffel der Serie führt einige der serientragenden Konfliktlinien ein: die Feindschaft mit den Mayans, einer rivalisierenden Latino-Biker-Gang, den mit Hilfe der Real IRA betriebenen Waffenhandel im weiteren Umland und an der US-Westküste sowie die Ermittlungen nicht ortsansässiger Bundesbehörden, welche bereits in den ersten Folgen auf den Plan treten. Im Unterschied zu diesen – meist als korrupt und/oder karrierebesessen dargestellten – Bundesbeamten stehen die örtlichen Behördenvertreter mehr oder weniger zwischen den Fronten. Dies sind vor allem Deputy Chief David Hale (Taylor Sheridan) sowie der krebskranke, vor der Pensionierung stehende Chief Wayne Unser. Insbesondere Unser zeigt gegenüber der Gruppe ein starkes Loyalitätsgefühl und agiert im weiteren Verlauf der Serie fast wie ein assoziiertes Familienmitglied. In den ersten Folgen stehen private Ereignisse im Vordergrund. Jax trennt sich von der Mutter seines frühgeborenen Sohns, der drogenabhängigen Wendy Teller (Drea de Matteo), und wendet sich mehr und mehr der Ärztin Tara zu, seiner alten Jugendliebe. Bedroht ist die Liebe zwischen Jax und Tara nicht nur durch Jax’ Nochfrau Wendy und Clays Frau Gemma, die Tara gern von Jax fernhalten möchte; zusätzlich auf den Plan tritt auch ein Stalker in Form eines ATF-Agenten, der Tara nach Charming gefolgt ist und ihr dort nachstellt.

Die Komplikationen im Waffengeschäft, mit dem sich die Gruppe hauptsächlich finanziert, führen jeweils zum nächsten Eskalationsschritt: zur Übernahme eines befreundeten MC in Nevada, zu einem Gefälligkeitsmord für die irischen Waffengeschäftspartner und schließlich einer RICO-Ermittlung wegen des Verdachts einer kriminellen Vereinigung. Geleitet werden diese Ermittlungen von der in der Wahl ihrer Mittel wenig wählerischen ATF-Agentin June Stahl (Ally Walker), die eine Intrige gegen die Gruppe in Gang setzt. Infolge der von ihr als Kooperation inszenierten Freilassung des verhafteten Clubmitglieds Opie kommt es zu einem Auftragsmord innerhalb der Gruppe. Versehentlich trifft dieser jedoch die Frau von Opie. Eine wichtige, für den weiteren Verlauf der Handlung bestimmende Hintergrundfigur ist „Big“ Otto Delaney, gespielt von Serienautor Kurt Sutter. Im Gefängnis einsitzend und sich mehr und mehr zur tragischen Figur entwickelnd, verhält er sich loyal zur Gruppe und beteiligt sich situationsbedingt an der Gewährung von Schutz sowie der Durchführung von Auftragsgewalttaten. Als Ottos „Old Lady“, die Pornoproduzentin Luann Delaney (Dendrie Taylor), die Sons in Staffel 2 an ihrer Firma beteiligt, setzt dies Konflikte frei, die zunächst zu Luanns Ermordung führen und in Staffel 4 Otto zur Kooperation mit den Ermittlungsbehörden bewegen.


Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Sons_of_Anarchy

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü