Einleitung - Marcos Homepage

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Einleitung

Adipositas
 


Hallo ich bin der Marco.

In diesem Bereich geht um es das Thema „Adipositas“. Ich bin selber Betroffen und hatte viele Jahre hohes Übergewicht. Mein letzter Gewichtsstand vor der OP lag bei 173 KG. Ich habe bis heute den 29.08.2016 ein Gewicht von 57 KG verloren.

Ihr fragt euch was für eine OP. Ich hatte am 17.02.2016 eine Magenverkleinerung (Omega Loop). Der Omega Loop ist eine Methode die sehr gut ist. Hier findet ihr einen Bericht über diese Methode:
Omega Loop

Ich habe mich vor über ca 3 Jahren entschlossen eine Magenverkleinerung in Angriff zu nehmen. Meine Ärzte meinten, wenn sie leben wollen dann sollte ich etwas Unternehmen und rieten mir zur einer Magenverkleinerung. Dies nahm ich dann in Angriff und ging zum ersten Mal in die Selbsthilfegruppe. Ich habe mich viel Informiert und alles gemacht was man für einen Antrag bei der Krankenkasse so braucht.

Ich habe seit 2000 Diabetis Typ 2 und einen HB1C Wert von 7,5 bis 9,0 gehabt. Ich habe mich 3- bis 5-mal am Tag gespritzt. Zusätzlich musste ich noch einiges an Tabletten gegen den Zucker zu mir nehmen. Ich leider auch seit ca 4 Jahren an Schlafapnoe und Bluthochdruck.

Ich habe Täglich morgens und Abend jeweils ca 15 Tabletten zu mir genommen. Seit der OB am 17.02.2016 brauche ich mir kein Insulin mehr Spritzen und auch keine Tabletten mehr gegen Diabetis nehmen. Auch Blutdruck Tabletten sind nicht mehr nötig und die Schlafapnoe ist auch weg. Ich habe jetzt Zuckerwerte von 90 bis 140 und einen HB1C wert von 5,3. Und das ohne Insulin und Tabletten

Da ich in letzter Zeit als Lügner dargestellt wurde und einige Tatsachen mir im Munde verdreht wurden möchte ich hier zu diesem Thema noch etwas klarstellen.

Ich habe und werde nie behaupten, dass man durch eine Magenverkleinerung von Diabetis oder sonstigen Geheilt wird. Es gibt Fälle mich einbezogen die nach der Magenverkleinerung kein Insulin mehr Spritzen müssen und auch keine Tabletten mehr nehmen müssen. Dies ist eine Tatsache und keine Behauptung die nicht stimmt.

Ich habe seit der OP kein Insulin mehr Gespritzt und ich muss auch keine Tabletten mehr gegen Diabetis nehmen. Auch die Tabletten gegen Bluthochdruck fallen weg. Meine Schlafapnoe ist leider noch nicht weg seit der OP kann aber nch passieren das es weg geht. Ich habe seit der OP bis heute den 09.12.16 ein Gewicht von 68 KG verloren.

Dieses heißt nicht das jeder der jetzt eine Magenverkleinerung macht genau dasselbe erlebt wie ich. Dieses würde und kann ich gar nicht behaupten. Ich kann nur von mir berichten und ich kann sagen, dass ich viele aus der Selbsthilfegruppe kennen gelernt habe bei denen es genauso war.

Ich kenne auch Operierte die trotzdem noch Spritzen müssen oder nur noch Tabletten nehmen müssen oder sich nur wenig geändert hat. Das liegt an dem Menschen selber und auch an den OP Methoden und ob diese auch anschlagen. Es gibt die den großen Erfolg haben und die bei denen es nicht so gut läuft.

Wenn sich Menschen es sich nicht vorstellen können dann ist das OK aber diese Menschen sollten einen nicht als Lügner hinstellen nur, weil sie es sich nicht vorstellen können. Ich konnte es mir auch nicht vorstellen das ich nach der OP nur noch auf dem Papier Diabetiker bin aber ich habe es erlebt. Das ist Fakt und eine Tatsache. Ich bin nicht geheilt von Diabetis und werde es ein Lebenslang haben. Es ist nur besser geworden. Was in 5 bis 10 Jahren ist weiß ich auch nicht. Vielleicht brauche ich dann wieder Insulin oder Tabletten

Wenn es sich einer nicht vorstellen kann und mir irgendwo nicht glaubt, kann er sich gerne selber schlau machen am besten an stellen die auch die Erfahrung haben. Viele Informationen bekommt ihr zb. hier:
St. Johannes Krankenhaus
Wilhelm-Busch-Straße 9, 53844 Troisdorf


Fragt euren Hausarzt und oder euren Diabetolgen…. Am besten ist es aber das ihr euch dort Informiert wo man tag täglich damit zu tun hat und wo es ein Hauptthema ist. Wie zb in Krankenhäusern mit Fachärzten dafür und Selbsthilfegruppen die ihr sowieso besuchen müsst für einen Antrag.

Also nochmal ich behaupte nicht, dass man geheilt ist oder wird. Und ich berichte nur von mir und von denen wo es auch so ist. Wer es sich nicht vorstellen kann sollte sich bitte schlau machen oder mich Fragen damit ich es nochmal erklären kann.

Ich kann, dass was ich erlebe jederzeit beweisen auch treffe ich mich gerne mit ungläubigen und nehme sie zu meinen Ärzten mit die es dann gerne bestätigen.

Adipositas und Diabetis sind sehr große Umfangreiche Bereiche.

 

"Wichtiger Hinweis"

Ratschläge auf diesen Seiten, oder über die Funktionen dieser Seiten sind als reine Informationen z.B. über Krankheitsbilder anzusehen und ersetzen KEINESFALLS eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Fragen Sie im Zweifel immer Ihren Arzt, Therapeuten oder Apotheker.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü